freerice.com - Das Quizspiel gegen den Hunger

By | Dienstag, 3. Dezember 2013 2 comments
Wie ihr vielleicht schon gesehen habt, ist in meiner Sidebar ein neuer Banner aufgetaucht, der Werbung für eine Webseite namens freerice.com macht- nun möchte ich mich dazu mal äußern.



"Alle fünf Sekunden stirbt ein Kind unter zehn Jahren an Hunger. Alle vier Minuten erblindet jemand aufgrund von Vitamin A-Mangel. Im Jahr 2007 waren 856 Millionen Menschen – jeder sechste auf unserem Planeten – schwer und dauerhaft unterernährt. Im Jahr 2005 waren es noch 842 Millionen. 

Der World Food Report der FAO, der diese Zahlen angibt, versichert, dass die weltweite Landwirtschaft (..) normalerweise (...) 12 Milliarden Menschen ernähren könnte. Wir sind heute 6,6 Milliarden Menschen auf dieser Erde. Konklusion: Es gibt kein unabänderliches Schicksal. Ein Kind, das an Hunger stirbt, wird ermordet. Die wirtschaftliche, soziale und politische Weltordnung, die vom Raubtierkapitalismus errichtet wurde, ist nicht nur mörderisch. Sie ist auch absurd. Sie tötet, aber sie tötet ohne Notwendigkeit. Sie muss radikal bekämpft werden."
- Quelle : Tagesspiegel

Alle fünf Sekunden. Während du den Artikelauszug dort oben gelesen hast sind viele Kinder gestorben. An Hunger. 1 Kind ist erblindet. Du sitzt vermutlich gerade gemütlich im Warmen, an deinem internetfähigem Endgerät und dir mangelt es an nichts. (während schon wieder mehrere Kinder gestorben sind, als du diesen Abschnitt gelesen hast)

Du denkst jetzt vielleicht, du kannst daran nicht viel ändern. Doch, dass kannst du. Du könntest dich engagieren. Tust du es? Nein. Ich gebe zu, auch ich habe es bis vor kurzem nicht getan, doch nun bin ich auf ein sehr interessantes Projekt gestoßen:
freerice.com

 Auf dieser Internetseite  kann man in vielen verschiedenen Bereichen, zum Beispiel englische Vokabeln,Grammatik, Mathe,Geschichte,Chemie,Geographie, Allgemeinwissen und vielen weiteren Bereichen spielerisch quizzen(und neues dazulernen), während man gleichzeitig Gutes tut:

Mit jeder deiner richtigen Antworten finanzieren die Sponsoren die unter den Fragen Werbung machen freerice.com eine geringe Summe, mit der freerice 10 Gramm Reis an Bedürftige verschenkt.
Dafür muss man nicht einmal registriert sein.Einfach auf die Seite gehen und los gehts!

Ihr denkt jetzt 10 Gramm sind nicht viel, aber: Ich hab nach 10 Minuten spielen "schon"(?) 2310 Gramm Reis gespendet. Also über 2 kg. Dazu einige neue Vokabeln gelernt ( Ich bin in der zehnten und wusste bis heute nicht das die englische Vokabel für Zweig "branch" ist).

Und wenn man jeden Tag nur ein paar Minuten spielt, anstatt gelangweilt durch die Facebook-Neuigkeiten zu scrollen, tut man direkt was gutes und bricht sich dabei auch keinen Arm ab! Gutes tun kann man auch ganz bequem von zuhause aus.

Tipp: Sehr einfach gehts wenn man bei "Change subjects" geklickt hat auf Language Learning "German" klickt. Dann muss man nur die richtige englische Vokabel zum deutschen Wort anklicken. Aber schaut einfach mal selbst!


Nützlich?: Ja, man lernt dazu und tut dabei Gutes
Zielgruppe?: Alle die Gutes tun wollen
Zielgruppe erreicht?: Die Zielgruppe ist in jeder Altersklasse, das Problem ist eher, das freerice auch bei Netzjunkies wie mir recht unbekannt ist und auf Werbung von Nutzern angewiesen ist.
Zukunftsfähig oder Schnee von gestern? Definitiv zukunftsfähig. Denn Hunger ist ein brandheißes Thema.
Idee umgesetzt?: Ja, wenn jetzt noch mehr Werbung gemacht wird dann wird die Sache weiter gut laufen.
Neuerer Post Älterer Post Startseite

Kommentare :

  1. Mit den Zahlen und Fakten hast du durchaus recht, aber weißt du ob der Reis wirklich weitergegeben wird und ob es genau die Leute bekommen die es so dringend brauchen?
    Ich bin auch dafür, dass unsere Wegwerfgesellschaft so gar nicht geht und etwas geändert werden muss. Aber es muss auch bewiesen werden, dass etwas geändert wird. Die Not vieler Menschen wird auch als Pushmittel in Werbekampagnen genutzt.
    Die Menschen müssen erst wider lernen in Hilforgansationen zu vertrauen.
    Lieben Gruß ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau dasselbe habe ich mich auch gefragt, und darum werde ich mich zum neuen Jahr direkt kümmern & das herausfinden & dem dann auch einen Blogeintrag widmen ;)

      Löschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...