Kuchen mit Herz ♥ |Rezept

By | Samstag, 22. Februar 2014 3 comments


 Wer jemandem eine leckere Überraschung bieten will, für den könnte der Kuchen mit Herz etwas sein. Wenn es klappt sieht der Kuchen super aus, schmeckt gut und jeder fragt sich "Wie sind die Herzchen da reingekommen?"






 Zitronenkuchenteig mit roter Lebensmittelfarbe rosa einfärben(rot wird aufgrund des gelblichen Teiges nicht funktionieren) und gut durchrühren damit die Farbe gleichmäßig verteilt ist.









 Den Kuchenteig anschließend in einer Kastenform wie im Rezept des Zitronenkuchen beschrieben backen.
Nach dem er fertig und abgekühlt ist in Scheiben schneiden und Herzchen ausstechen. Tipp: Dicke Stücke abschneiden, gerne  so dick wie der Zeigefinger lang, dann hat man nachher weniger und dafür große Herzchen und es geht einfacher.



Während man den Zitronenkuchen abkühlen lässt, kann man schonmal den zweiten Kuchenteig fertig machen. Ich habe mich für Tarte von Dr.Oetker entschieden. Den Teig in die Kastenform zu 1-2 cm einfüllen, dann kommen die Herzchen ins Spiel:
Diese Stück an Stück in den Teig stecken, und anschließend drumherum und obendrüber den restlichen Schokoladenteig einfüllen. Dies kann schwierig sein da der Tarte -Teig sehr dickflüssig ist, am besten macht man dies zu zweit. Einer hält die Herzchen, der andere macht den Teig drüber.




 Anschließend wieder in den Ofen, so wie auf der Tartepackung angegeben.
Unbedingt beim aus der Form lösen aufpassen denn tarte kann leicht zerbrechen, daher lieber ein wenig zu lange drinlassen als das er zu matschig ist und dadurch zerbricht.
 Dann abkühlen lassen lassen und dann anschneiden.
Wenn alles geklappt hat, habt ihr anschließend ein wundervolles rosa Herzchen im Kuchen. Und der Schokokuchen drumherum ist schön saftig.

In diesem Sinne viel Spaß beim ausprobieren- für euren Partner, für eure Mutter zum Muttertag oder auch einfach so für eure beste Freundin - dies wird sicherlich gut ankommen.









 Natürlich geht dies nicht nur mit Schokoladentarte und Zitronenkuchen. Aber mit Braun und Rosa sieht man den Kontrast gut. Bedenkt nur dass der Teig für die Herzchen hell sein muss damit man ihn einfärben kann.

P.S.:
Mit dem resten des Zitronenkuchens kann man wunderbar Cakepops machen, das Rezept dazu kommt nächste Woche Sonntag!



PSS: Den Kuchen kann man natürlich je nach Anlass anpassen, zum beispiel grün gefärbten Zitronenteig und Tannenbaumausstecher für Weihnachten.



xoxo Denise


Neuerer Post Älterer Post Startseite

Kommentare :

  1. Wenn das mal nicht das perfekte Valentinstagsgeschenk ist! Richtig kreativ :)

    AntwortenLöschen
  2. Find ich eine Super Idee :)
    Wär vielleicht was für meine Mama zum Geburtstag, das merk ich mir auf jeden Fall :)

    Liebste Grüße, Ann-Cathérine

    AntwortenLöschen
  3. So einen Kuchen habe ich auch schon mal gemacht, kam super an.

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...