Cake Pops |Rezept

By | Sonntag, 2. März 2014 6 comments
Wer einmal Kuchenreste hat,sollte diese nicht halbherzig verschlingen. Daraus kann man wunderbar Cake Pops machen! Ich habe letzte Woche den Kuchen mit Herz gebacken& aus den Resten des rosafarbenen Zitronenkuchen Cake Pops gemacht. Wie man den Renner aus der USA herstellt,zeige ich euch hier Schritt für Schritt :)
Das kursiv geschriebene sind persönliche Anmerkungen.



Hier ein wenig von meinen Kuchenresten.

Außer dem Kuchen braucht man etwa 150 g Creme Frâiche, 110 g Puderzucker, 1/2 Fläschchen Buttervanille-Aroma sowie Kuvertüre um die Pops später zu überziehen. ( Vollmilch oder Zartbitter, wie man möchte.) 
Die Kugeln kommen später auf Cake-Pop Stile. Wer solche nicht findet, kann auch Schachlikstäbe nehmen. Hauptsache dicke lange Stäbe- Zahnstocher eignen sich nicht sonderlich dafür.
Außerdem Dekostreusel, um alles schön zu verzieren sind kein Muss, aber machen die Sache deutlich hübscher.


Als erstes die Kuchenreste zerbröseln, bis die Krümel winzig sind.
 Hier das Creme Frâiche. Wir haben etwa 100g benötigt, das variiert je nach Menge des Kuchens.

Das Creme Fraiche dazugeben, und gut durchkneten. Nur so viel hinzugeben dass eine gute Konsistenz da ist und die Krümel nicht auseinander fallen.


Das Buttervanille-Aroma und den Puderzucker hinzugeben.


Vollmilchkuvertüre macht die ganze Sache noch süßer. Wir haben uns für Zartbitter entschieden. Die 200g haben absolut nicht gereicht. Also kauft lieber zu viel als zu wenig!

Die Kuvertüre schmelzen
Während die Kuvertüre schmilzt, die Cake Pops in den Kühlschrank Kaltstellen.

Dann Kugeln aus dem Teig formen, auf die Stäbchen packen und durch die geschmolzene Schokolade ziehen, bis sie vollkommen überzogen sind.



 Dann auf ein Blech (und bitte mit Backpapier, ich habs dieses mal voll vergessen!) zum trocknen legen. Die Deko drauf streuen. Dies dann bis alle Cake Pops vollständig sind.

Neuerer Post Älterer Post Startseite

Kommentare :

  1. Cake Pops habe ich noch nie probiert, die sehen aber lecker aus

    AntwortenLöschen
  2. Hmm lecker, hab' ich auch schonmal gemacht! Ist allerdings echt 'ne riesen Arbeit, schmeckt dafür aber auch umso besser! *-*
    Liebst, Nina. ♥
    Mein Blog.

    AntwortenLöschen
  3. Ich find' Cake Pops total toll.
    Momentan muss ich aber leider auf meine Linie achten, weshalb ich auf Cake Pops und den ganzen Süßkram verzichte :(.

    Iv <3

    AntwortenLöschen
  4. Tolles Rezept!
    Leider bleiben bei mir nie Kuchenreste übrig ;)
    LG

    AntwortenLöschen
  5. Die hab ich in der Tat sogar schon mal gemacht. Die sind toll :D Kann man auch ruhig mit voller Absicht machen und einen Kuchen dafür zerbröseln ;)
    Liebe Grüße
    Ben

    AntwortenLöschen
  6. Die wollte ich schon ewig mal ausprobieren, aber es sieht immer so nach viel Arbeit für wenig Kuchen aus =D aber sehr fein =)

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...