Rezi: Hugs&Fucks - [Juli D. Finn]

By | Montag, 16. Februar 2015 Leave a Comment

 

Inhalt

In Hugs&Fucks geht es um Josh, der eine Art Tagebuch führt, welches in der Bücherei seiner Uni jedem Leser frei zugänglich ist. Sein Tagebuch besteht aus seinen Einträgen, Kommentaren von den Lesern und Joshs Antworten. Man verfolgt die Geschichte mit dem Tagebuch, was dort nicht steht, muss man erahnen.
Josh ist ein junger Erwachsener, ist schwul und im Sexualleben dominant. Er erzählt von seinen sexuellen Abenteuern und seiner Clique. Anfangs wirkt Josh sehr eingebildet und verhält sich sehr egoistisch, später merkt man wie die Figur sich immer weiterentwickelt und auch ihre Meinung zu Themen wie Liebe und Beziehung ändert. Auch die Stammeser verändern sich merklich, durch Josh entstehen zwei Paare. Das Tagebuch umfasst ein Jahr aus seinem Leben, mit etwas wöchentlichen Einträgen. Auch seine Freunde kommen ab und zu zu Wort.  

Meine Meinung

Ich bemängle an dem Buch, dass es unfassbar viele Rechtschreib- und Grammatikfehler hat. Das hat meinen Lesefluss sehr gestört denn ich habe einige Sätze immer und immer wieder gelesen, habe mich gefragt ob ich spinne oder ob da Wörter fehlen, der Satz keinen Sinn ergibt, wie auch immer. Außerdem finde ich, bis auf wenige Kapitel, geht es zu sehr um Joshs Sexualleben. Okay, es ist sein Tagebuch und es ist ein zentrales Thema in seinem Leben aber Dinge wie Diskriminierung von Homosexuellen sind nun mal da und sollten wenn man über dieses Thema schreibt mehr als nur einmal kurz angedeutet werden. Wenn nicht durch Josh dann durch einen Gastbeitrag einer seiner Freunde die bei einer Seelsorge arbeiten. Deshalb bekommt das Buch von mir 3 Sterne, es war gut aber die vielen Fehler und der Inhalt waren mir nicht gut genug.


Zielgruppe

Keine direkte. Jugendliche würde ich sagen, allerdings nur solche, die kein Problem mit detaillierten Sexbeschreibungen haben, denn die gibt es hier zuhauf. 

Cover

Genial, wirkt wie eingestanzt,  der Name in ein Lederbuch, passt zur Story. Ist leider zu teuer, dies bei einem Printbuch wirklich umzusetzen

Titel

Sagt alles. Sex und...Umarmungen?Interpretieren wir mal als die Gefühle die doch da sind.

Off Topic

Was Besonders ist, im Buch aber nicht klar wird, sondern nur durch Hintergrundinformationen die ich in der Leserrunde an der ich teilgenommen habe klar wird, ist dass die Kommentate von echten unterschiedlichen Personen stammen. Die Autorin konnte die Nebenhandlung die sich in den Kommentaren abspielte(z.B. bei Maddog und CC) garnicht beeinflussen, diese entwickelten sich mehr oder weniger spontan durch die Leser. Ich finde diese Idee interessant und gelungen.

 

Fazit

Ein interessantes Buch, welches seinem Potenzial leider nicht gerecht wird.  Die Story hätte mehr ausgeschöpft werden sollen.
Ein Buch sollte auf Fehler gecheckt werden, dass welche übersehen werden ist normal, aber hier wurde definitiv geschlampt oder auf eine/n Lektor/in verzichtet. 
Auch hätte ich mir gewünscht, dass deutlicher hervorgeht, dass das Buch zu 90% aus Sex und Gedanken und Gesprächen über Sex besteht. Das ist nicht für jeden etwas und die Käufer/Leser sollten wissen worauf sie sich einlassen.
Deshalb vergebe ich von den möglichen 5 nur 2 Sterne. 


Kurz und Knapp:

Titel: Hugs&Fucks
Autor: Juli D. Finn
Format: eBook
Preis:5,99€
Seitenanzahl: ca. 390
Verlag: unbekannt
Leserundenexemplar
Neuerer Post Älterer Post Startseite

0 Kommentare :

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...