Arvelle nutzt meine Buchliebe aus- Aktion Bücherwahnsinn

By | Montag, 25. Mai 2015 Leave a Comment
Arvelle hat derzeit eine coole Aktion für Buchblogger- wundert euch also nicht dass so viele Beiträge darüber geschrieben werden, so wie ich es nun auch tue. Die Aktion ist folgende;
"Erzählen Sie von Ihrer Liebe bzw. Sucht zu Büchern. Geben Sie uns eine Mitschuld an Ihren vollen Bücherregalen und berichten Sie von den Büchern, die Sie bei uns günstig bekommen haben.[..]"
Dafür gibt es, sofern es den Teilnahme-Richtlinien entspricht, als Dankeschön einen 25€ Gutschein. So here we go..

Bücher lesen- dass hab ich schon in der Grundschulzeit geliebt. Feen, Merjungfrauen, Pferde, all die klassischen Mädchenthemen durften bei mir einziehen. Später wurden es dann andere Themen: Liebe, Freundschaft und Fantasy kamen dazu. Später verlor ich mich in den dunklen Zukunftsromanen- Science Fiction und Dystopien waren mein neues Zuhause. Durch eine Empfehlung las ich meinen ersten Psychothriller und ich wurde auch abhängig von diesem Genre. So entwickelte es sich dazu, dass ich eine ganze Buchhandlung durchstöbern musste- und nicht nur z.B. das Fantasyregal. So viel Auswahl! Das ist mit normalem Taschengeld überhaupt nicht finanzierbar. Meine guten Zeugnisse wurden mit Büchern belohnt, Weihnachten gab es Kartonweise Bücher und Ostern versteckten sich mehr Buchgutscheine als Süßigkeiten. Die Sucht war akut. Das einzige, was ich heute noch nicht lese, sind Sachbücher. Das hat sowohl Vor- als auch Nachteile.
Vorteil ist, dass ich egal bei wem ich bin, immer ein Buch was mich interessiert finde. Nie wieder ohne Buch eine Rückfahrt haben weil das eigene ausgelesen war. Nachteil ist natürlich der unaufhaltsame Wachstum des Stapels ungelesener Bücher und das schrumpfende Geld. Büchereien mögen eine gute Alternative sein, aber auch die sind irgendwann leer. Was tut man als Buchfan, damit man nicht unter Entzug gerät? Mit Freunden Bücher austauschen? Tolle Idee- aber soo viele Bücherwürmer gibt es nicht und die vorhandenen Bücher werden auch nicht ewig halten. Warten bis die Lieblingsautoren was neues rausbringen und dass jemand anderes hat bzw die Bücherei es hat? Haha, ja, ich weiß, schlechter Witz, das dauert zu lange. Arbeiten gehen? Ja, stimmt, wann soll man dann lesen? Nun, da bleibt eigentlich nurnoch sich von seinen ganzen Büchern zu trennen um so wenigstens ein bisschen Geld wieder in die Kasse zu bringen. Das willst du nicht? Nun, dann kann gibt es noch einen Ausweg: Arvelle.de . Bei Arvelle gibt es viele viele Bücher - auch aktuelle- zu Schnäppchenpreisen. Unten ist dann der Stempel „Mängelexemplar“ (was meist wirklich der einzige Mangel ist) und zack ist der Bestseller zum halben Preis zu haben. Aber Achtung, Arvelle hat einen großen Nachteil: Euer Sub wird euch ersticken. Ich meins ernst. Dieses Schnäppchenparadies ist Schuld daran dass ich schon wieder neue Bücherregale brauche, denn nur auf dem eReader lesen lohnt sich nicht wenn gedruckte Bücher so gute Preise wie bei Arvelle haben.

In diesem Sinne, schaut vorbei, z.B. bei den Bestsellern. Ihr werdet sicher fündig-es tut mir Leid! (Aber wenigstens ist es günstiger als im Buchhandel um die Ecke) ;)
Neuerer Post Älterer Post Startseite

0 Kommentare :

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...