Internationaler Tag der Pressefreiheit

By | Sonntag, 3. Mai 2015 4 comments
Heute ist der internationale Tag der Pressefreiheit, der 1992 nach Bemühungen durch UNESCO eingeführt wurde.

Pressefreiheit: Was bedeutet das genau?
" Pressefreiheit bezeichnet das Recht von RundfunkPresse und anderen (etwa Online-)  Medien auf freie Ausübung ihrer Tätigkeit, vor allem das unzensierte Veröffentlichen von Informationen und Meinungen. Die Pressefreiheit soll die freie Meinungsbildung gewährleisten."
Quelle: Wikipedia

 Kurz: Medien dürfen frei veröffentlichen ohne dass sie jemand zensiert oder bestraft, sodass freie Meinungsbildung möglich ist.

Wie sieht es auf der Welt mit der Pressefreiheit aus?

Genauerer Infos mit Ländern etc: http://index.rsf.org/#!/
Auf diesem Bild sieht man wie es mit der Pressefreiheit in der Welt so aussieht. Weiß ist gut, dann folgt gelb, orange, rot und schwarz die dann nicht mehr so gut sind. Deutschland liegt auf Platz 12 von 180, hinter Ländern wie Finnland(seit Jahren auf Platz 1) und Kanada (Platz 8).

Bewertet wurde die Möglichkeit die Pressefreiheit auszuüben und wieviele Journalisten und andere Medienleute wegen ihrer Arbeit ermordet oder verhaftet oder anders mundtot gemacht wurden. Und das sind eine Menge:

Ingesamt sind seit 1992 rd. 1123 Journalisten umgekommen - durch Mordanschläge oder auch öffentlichen Enthauptungen. Darunter auch 12 aus Deutschland, wie z.B. im vergangenen Jahr Anja Niedrighaus in Afghanistan. Im Gefängnis sitzen 334 Online-Aktivisten (also auch Blogger!) und Journalisten. Anderswo, beispielsweise in Saudi-Arabien werden unbequeme Blogger mit Stöcken geschlagen.

Was bedeutet das für uns?
Journalisten leben gefährlich. Medien können nicht alles sagen und zeigen. Traut nicht jeder Meldung in den Medien. Hinterfragt. Bei internationalen Dingen: Vergleicht die Berichte mit denen anderer Länder. Deutschland ist mit Platz 12 von 180 gut dabei, aber es hat Gründe warum wir nicht auf Platz 1 liegen. Überall auf der Welt lassen Menschen ihr Leben, damit wir wissen was in den Ländern passiert!

Was kann man für die Pressefreiheit tun?
Informiert euch, z.B. bei Reporter ohne Grenzen, was es für Aktionen gibt. Seien es Petitionen die ihr unterstützt, Demonstrationen oder Spenden. Immer wieder gibt es Petitionen zur Freilassung von Medienmachern, z.B. dbei Amnesty International, die sich u.a. für einen Blogger einsetzt, der öffentlich ausgepeitscht wird, weil er für die Meinungsfreiheit stand. Auch gegen die Folter der CIA und andere Vergehen gibt es dort Petitionen.
https://www.stopfolter.de/

Auch interessant: Bilanz 2014 https://www.reporter-ohne-grenzen.de/jahresbilanz/2014/
Quelle für die Zahlen : http://www.heise.de/newsticker/meldung/Heute-ist-Tag-der-Pressefreiheit-Deutschland-nur-auf-Platz-12-2631368.html 
 Quelle des Bildes und weitere Informationen: https://www.reporter-ohne-grenzen.de/


Neuerer Post Älterer Post Startseite

Kommentare :

  1. sehr interessanter und vor allem wichtiger artikel! auf der weltkarte sieht man sehr gut, dass es noch ein langer weg bis zur pressefreiheit ist. danke auch dafür, dass du wege aufzeigst, wie man etwas für die pressefreiheit tun kann, ich werde mich gleich mal näher darüber informieren!

    lg
    Angy von Upside Down Kingdom

    AntwortenLöschen
  2. Internationale Tag der Pressefreiheit? Was es nicht alles gibt. Höre ich jetzt zum ersten Mal von.
    Deinen Bericht und die Bedeutung finde ich ganz interessant und krass, dass so viele Journalisten dabei ums lebem kamen. BZW. Dadurch ermordet werden. Schlimm ist ja noch, dass ja immer noch viele Geschlagen und getötet werden.

    Dass du darüber berichtest, finde ich wirklich gut. Ich lese ja das erste Mal darüber und bin echt sprachlos....

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Sehr interessanter Artikel. Ich wusste gar nicht, dass es einen Tag der Pressefreiheit gibt.
    Ich finde es gut, dass du über so ein Thema berichtest und werde gleich mal deine Tipps anschauen, was man für die Pressefreiheit tun kann.

    Liebe Grüße
    Maren

    AntwortenLöschen
  4. Uns ist es manchmal gar nicht so bewusst, dass wir froh über die Pressefreiheit (abgesehen von diversen Lobbys, die Einfluss auf die Medien haben). Wenn ich die ganzen Journalisten oder auch regierungskritischen Blogger in diversen Ländern sehe, die wegen fadenscheinigen Grunde im Gefängnis sitzen, läuft es mir eiskalt den Rücken runter. Wie gut, dass die UNESCO die Pressefreiheit mit einem Tag ehrt. Danke für diesen tollen Artikel.
    Liebe Grüße,
    Kimi

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...