Blogtour zu "Better life: Ausgelöscht" [Lillith Korn]

By | Donnerstag, 20. August 2015 21 comments
*da derzeit bei Blogger eine Panne ist: Dies ist der Link um diesen Post aufzurufen : http://nowitstimetobehappy.blogspot.de/2015/08/blogtour-zu-better-life-ausgeloscht.html *

Herzlich Willkommen zum 4.Tag der Blogtour rund um Lillith Korns Debüt. Bei mir wird es heute um die Welt 2072 gehen. Bis zur da existierenden Technologie ist es noch ein weiter Weg. Oder etwa doch nicht?
Schon während ich das Buch gelesen habe, habe ich mich ein wenig an einen Film erinnert gefühlt, den ich vor kurzem das erste mal gesehen habe, was ich auch in der Rezension erwähnt hatte, die ihr übrigens hier findet: Rezension
Der Film, von dem ich spreche heißt "Total Recall" und ist wirklich sehenswert wenn man Science-Fiction mit Action mag. Ein anderer spielt ebenfalls mit der Erinnerung: Inception(den ich ebenfalls empfehlen kann)
Aber nun zu den Science-Fiction-Elementen im Buch!



1.) Die Fortbewegung

In Better Life fahren die Autos z.B. auf einer Art Magnetstraße. Bzw. sie schweben. Futuristisch? Nicht mehr so wirklich, denn dieses Szenario könnten wir wirklich in einigen Jahren auf den Straßen sehen, sofern die Regierung sich dazu durchringt, denn es gibt bereits diverse Konzepte, mit denen etwas derartiges sofort umsetzbar wäre:
Da wäre zum ersten der Designer Christian Förg. Dieser hat für seine Diplomarbeit "Speedway" entwickelt und eine Lösung für das Reichweitenproblem von Elektroautos gefunden. Seine Arbeit wurde von der FH München mit 1,0 bewertet. Die Technik für das Konzept ist seit über 170 Jahren bekannt und wird z.B. am J.F.Kennedy Flughafen in NY oder in Japan benutzt.

Und das ist das Verkehrskonzept von "Speedway":
In den Städten und im normalen Nahverkehr fahren die Autos angetrieben von ihrem eigenen kleinem Elektromotor, der mit einer Ladung bis zu 200km schafft. Bei weiten Fahrten fährt man mit dem eigenen Motor nur bis zur nächsten Speedway. Dies ist dann eine verbesserte Autobahn:  Unter der Autobahn ist eine Art Spule(genannt Stator) als fester Teil eines Linearmotors. In den Autos ist das Gegenstück(genannt Konduktor) der das Auto nach dem einklinken dann entlang von einer elektromagnetischen Welle über die Fahrbahn treibt, ohne dass der eigene Motor benutzt werden muss. Erst wenn man von der Speedway abfährt, braucht man wieder seinen eigenen Elektromotor.  
Und sonderlich teuer wäre die Umrüstung auch nicht, wenn man sie wirklich umsetzen wöllte:
Eine herkömmliche Autobahn umrüsten würde ca. 8,5 Millionen Euro kosten. Eine normale Autobahn wie wir sie kennen kostet pro km zwischen sechs und zwölf Millionen Euro.
Anzumerken sei, dass das Modell nur umweltfreundlich wäre, wenn der benutzte Strom aus regenerativen Quellen stammt.
Genaueres zu diesem Konzept findet ihr hier und hier ein Video

Es gibt abgesehen von Speedway noch andere Konzepte, wie das Fahren der Zukunft aussehen wird. Ein anderes interessantes Konzept ist dass mit dem Titel "Autoshuttle" :

An jeder Autobahnauffahrt würden für PKW,LKW und Bus Magnetschwebebahn-Kabinen bereitstehen. Das Fahrzeug und seine Insassen werden darin geparkt und dann mit 180 km/h über die Autobahn gefahren, nachdem sie ein Ziel eingegeben haben (man kann es während der Fahrt natürlich ändern). Nach dem Eingeben braucht man als Fahrer nichts mehr machen. Die Kabinen fahren auf die Autobahn und warten auf den nächsten Kabinenzug, an dessen Spitze sie sich setzen. Kurz vor der gewünschten Abfahrt schert die Kabine wieder aus und der Fahrer fährt vorwärts aus der Kabine hinaus. Kosten würde das ganze für einen PKW dann durchschnittlich elf Cent pro km, für LKWs und Reisebusse ca. 36 Cent.
Genaueres zu dieser Idee sowie ein Interview mit einem der Entwickler findet ihr hier.

2. Das Spiel mit der Erinnerung

Im Film "Inception" geht es darum, Erinnerungen bzw. Ideen in den Körper eines anderen einzupflanzen, was also der Firma "Rekall" in "Total Recall" und der Firma "Better Life" im Buch ähnelt.
Doch geht etwas derartiges? Erinnerungen komplett auslöschen? Neue unechte einpflanzen? Den Menschen innerlich derartig verändern? Man könnte meinen, die Gedanken wären frei, wie in der GMX-Werbung, aber bei der Recherche musste ich herausfinden, dass selbst dass in gewissem Rahmen möglich ist. Während bei vielen Traumas die Psychologen damit arbeiten, die Erinnerung zu unterdrücken, gibt es auch die Möglichkeit sie komplett zu überschreiben und damit zu löschen.
Man ruft die Erinnerung auf und neutralisiert sie anschließend. Das ist etwas schwierig zusammenzufassen, die Süddeutsche fasst das ganz gut zusammen, schaut einfach hier:


Außerdem gibt es die Möglichkeit, falsche Informationen hinzuzufügen, oder bestehende zu ändern(bzw zu manipulieren). Auch Medikamente, die die negativen Emotionen bei Erinnerungen entfernen, sind bereits erhältlich. Indem man gezielte Fragen stellt, scheinen die Menschen sich bei derselben Situation an verschiedene Dinge zu erinnern. Schon die Wortwahl bei Fragen zu einem Autounfall- seien es "zusammengekracht" und "zusammengestoßen" bringen ganz andere Ergebnisse, ebenso erinnern sich wenn man nach roten Ampeln fragt plötzlich Menschen an eine rote Ampel, obwohl nicht mal eine da war. Diese Erkenntnis ist vor allem für Gerichte wichtig, denn sie können Falschaussagen provozieren. Therapeuten dürfen aus diesem Grunde z.B. nur gegenüber ihren Patienten den Verdacht auf sexuellen Missbrauch erwähnen, wenn diese ihn selbst angesprochen haben. Zu hoch ist die Gefahr, sich plötzlich an Dinge zu erinnern, die eigentlich nie passiert sind. Ein bekannter Forscher, Jean Piaget, konnte sich jahrelang daran erinnern, dass ein Mann ihn im Beisein seines Kindermädchens entführen wollte. Dumm nur, dass später rauskam, dass das Kindermädchen diese Geschichte den Eltern gegenüber als Ausrede für eine Verspätung erfunden hatte und der Junge es sich nur eingeprägt hatte.
Wenn euch das noch mehr interessiert schaut hier:
Welt: Manipulation der Erinnerung

Gewinnspiel

1. Preis: Ein E-Book von Band 1 und eine Nebenrolle in Band 2
2. Preis: Eine signierte Printausgabe von "Better Life: Ausgelöscht"
3.-5. Preis: jeweils ein E-Book
Zu allen Preisen erhaltet ihr Lesezeichen dazu!
Lose bekommt ihr für jeden sinnvollen Kommentar unter unseren Blogtourbeiträgen und wenn ihr bei Facebook 3 Freunde zur Veranstaltung einladet.
Die Veranstaltung mit der Übersicht zu allem Beiträgen findet ihr hier: Facebook-Veranstaltung

Schlusswort& Tagesfrage

Das war es von mir für heute. Ich hoffe, dass Thema hat euch genauso interessiert wie es mich bei der Recherche begeistert hat. Wenn ihr noch Fragen habt stellt sie gerne :)
Als Tagesfrage für das Los würde ich gerne von euch wissen, wie ihr euch die Zukunft vorstellt(in Sicht auf Technik oder auch auf den Allgemeinen Alltag).
Ich wünsche euch noch einen schönen Tag & morgen geht es weiter bei Nalas Bücherblog
Neuerer Post Älterer Post Startseite

Kommentare :

  1. Hallöchen,

    toller Beitrag! Das ist wirklich eine schwierige Frage. Man kann sich ja immer nicht so richtig vorstellen, was da noch alles kommen soll und plötzlich gibt es wieder etwas neues! Vlt. irgendwann noch fliegende Autos ;-), selbstfahrende Autos sind ja schon in der Entwicklung! Aber was den Alltag betrifft wünscht man sich natürlich, dass wir irgendwann ohne Kriege und Armut leben werden, aber man kann es sich nicht wirklich vorstellen! Am wichtigsten für die Zukunft ist immer noch die Gesundheit und, dass man versucht das Beste aus seinem Leben zu machen!

    Ganz liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Marion,
      danke! Stimmt, fliegende Autos wären mal was richtig cooles. Und (Welt-)Frieden, naja, davon sind wir wohl leider noch weit entfernt.
      Liebe Grüße
      Denise

      Löschen
  2. Hey Denise.
    Ich bin so gespannt, wie das Buch wird. Danke auch für diese tolle Blogtour!
    Also, wie stelle ich mir die Zukunft vor...
    Ich denke, dass der Fortschritt immer weiter voranschreiten wird und dass Einiges, was noch sehr utopisch aus heutiger Sicht angesehen wird, in ca. 20-30 Jahren Alltag ist.
    Hätte man vor 40 Jahren den Leuten von Flatscreens, eReadern oder Handys erzählt, hätten die sich wahrscheinlich an den Kopp gefasst ;-)
    Ich hoffe, das reicht so als Antwort :D
    Liebe Grüße aus Lübeck
    Katja Kaddel Peters (FB)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katja,
      es wird dir bestimmt gefallen :) Sehr gerne :)
      eReader, da sagst du was, dass ist vielen heute ja noch suspekt. Wobei ich die ja ganz toll finde ♥
      Liebe Grüße,
      Denise :)

      Löschen
  3. Hallo,

    toller Bericht mit tollen Vergleichen. Die Idee mit dem Überschreiben von Erinnerungen bei Traumatisierten Menschen o.ä. finde ich gut nur gibt es leider immer welche, die sowas für ihre eigenen schrecklichen Sachen benutzen.
    Da ja viel in Richtung Ökologie und Fortschritt geforscht wird glaube ich, dass da die Zukunft hin geht. Die angesprochenen Techniken wären auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung. Man könnte ja auch die Technik von der Schwebebahn arbeiten und sie auf Autos anpassen.
    Ansonsten wäre es natürlich toll, wenn sich alle verstehen würden (wenigstens soweit auskommen ohne Krieg), es keine Krankheiten gibt und auch die Natur Natur sein kann. Aber schade, dass das wirklich nur Otopie ist ...

    Lg Bonnie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bonnie,
      dankeschön! Ja, sowas hat leider auch ne schlechte Seite, aber es ist immer gut zu wissen, was mittlerweile alles möglich ist. Das mit der Schwebebahn klingt interessant,wobei dass Risiko abzustürzen da vielleicht ein Kontrapunkt wäre.
      Und ja, das wird wohl immer Utopie bleiben..
      Liebe Grüße,
      Denise

      Löschen
  4. Hallo,

    ich denke in der Zukunft wird sich gerade im technischen Bereich noch sehr viel tun... und es gibt bestimmt viele Geräte wo man sich fragen muss, ob man diese wirklich braucht ;) Ja und Autos und andere Fahrzeuge können vielleicht allein über Sprachsteuerung funktionieren :)

    Liebe Grüße
    SaBine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sabine!
      Ach, es wird schon lange nichts mehr entwickelt was man braucht..Dafür gibts ja die Werbeindustrie, die muss sich überlegen wie sie es uns schmackhaft macht.
      Liebe Grüße,
      Denise

      Löschen
  5. Hallo und vielen Dank für die tolle Blogtour! Ich glaube, dass sich die Technik, insbesondere die Computertechnik rasant weiterentwickeln wird. Was sich an Fortschritt allein in den letzten zehn Jahren aufgetan hat, ist Wahnsinn. Und ich denke dieser technische Fortschritt wird rasant weitergehen. Wir werden in naher Zukunft fast ausschließlich von Computertechnik in allen Lebensbereichen abhängig sein und der Computer wird in den Menschen in immer mehr Bereichen ersetzen.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003@web.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      gerne doch! Ich denke ich kann für alle sprechen dass sie auch uns Bloggern Spaß gemacht hat :)
      Klingt ja nicht so toll wird aber wohl wahr sein...
      Liebe Grüße,
      Denise

      Löschen
  6. Halli Hallo.. :D ahaha
    ich bin etwas blöd heute.. ich such die ganze zeit die kommenarfunktion und irgendwann checke cih auch wo man klicken muss um diesen beitrag als eigenes zu sehen...was aber irgendwie zu der frage passt:
    in der zukunft ändert sich einfach die technik, die logistik, der faktor mensch. Ich hab vor wenigen tagen eher unfreiwillig eine diskussion über den nutzen des menschen geführt. beispiel hier war eine bibliothek. ich verkürze mal den standpunkt: ich denke das die menschen immer und immer mehr dank technik und logistischen fähigkeiten ersetzbar sind. schon jetzt werden in bestimmten bereichen die menschen nur noch zur kontrolle und wartung gebraucht. und ich denke das die technik immer weiter reichen wird. erst sin es buchhändler, verkäufer, bankangestellte und irgendwann werden die menschen in weiteren zweigen und aufgaben ersetzbar sein.
    natürlich stellt sich dann die frage: was machen wir mit dem faktor mensch. irgendwie müssen wir ja geld verdienen und davon leben. nicht jeder von uns wird die ganzen maschinen warten können... dafür hat mein kleines logistikerherz aber auch keine lösung...wir haben auf jedenfall viel zeit zum lesen, lieben, musik machen und hören und für kunst.

    meine größten zukunftswünsche.. naja schau mal zurück in die zukunft. seit 20 jahren warte ich auf das jahr 2015; auf hoverboards, selbsttrocknede kleidung und superlaschen... tja warten wir weiter, aber nike ist auf dem weg iwe ich hörte. und im oktober werde ich auf marty warten!
    machts gut freunde aus der zukunft!
    Änni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Änni,
      ja, eben habe ich das von jemand anderem auch gesagt bekommen und ich weiß noch nicht woran es liegt, dass der Beitrag so komisch auf der Startseite angezeigt wird.
      Ja, da hast du wohl Recht. Aber ganz ersetzt wird wohl hoffentlich nicht jeder Beruf, denn will man wirklich von ner Maschine hören dass man bald sterben wird? Also ich find da einen empathischen Menschen mir gegenüber deutlich angenehmer.

      Selbsttrocknende Kleidung! Toll! Adios Trockner und Wäschespinne!
      Liebe Grüße,
      Denise

      Löschen
  7. Hi also ich wünsche mir fliegende Autos und hab Hoffnung auf selbstbügelnde Kleidung ;-). Es hat sich mit der Zeit schon so viel verändert. Bin sehr gespannt was noch alles entwickelt wird und das wir die Natur und Tierwelt erhalten können. Nicht das ich Irgendwann einen Robohund habt.
    Lg Ricarda; - )
    rzoellmann90@gmail.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ricarda,
      Selbstbügelnde Kleidung...Darauf kommen auch nur wir Damen ;) Aber stimmt wohl, das wäre praktisch, wenn die automatisch knitterfrei bleibt. Nun, ein Roboterhund gehört auch definitiv nicht in meinen Haushalt!
      Liebe Grüße,
      Denise

      Löschen
  8. Hallo,

    ich bin sehr gespannt was sich bei uns in den Jahren noch alles ändern wird. Denn die Fortschritte sind ja wirklich schnell. Allerdings kommt es auch immer drauf an, wie man gewisse Dinge einsetzt.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vanessa,
      Ja da hast du wohl Recht, alles hat seine Kehrseite :)
      Liebe Grüße,
      Denise

      Löschen
  9. Hallo und guten Tag,

    die Entwicklung geht immer mehr in Richtung ...mein Internet regelt alles für mich und ich muss nicht mehr aus dem Haus...kein Einkaufen mehr, reden mit Freunden oder Spielen alles geht über das Internet .....

    Was mich schon etwas traurig macht, denn wie wollen die Menschen so zusammen finden.

    Auch diese Rasenmäherroboter finde ich gehen genau in diese Richtung...wieso etwas draußen machen, wenn es auch ohne mich geht ..siehe Roboter für das Rasenmähen!!

    Ich hoffe, das sich trotzdem manche Dinge , wie Autopilot für das Auto nicht durchsetzten werden oder ähnliches.

    LG..Karin...

    PS: Auch ich hatte Probleme hier die Kommentarfunktion zu finden. Habe es aber ..mit etwas Verspätung noch geschafft...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, prinzipiell stimme ich dir zu, aber der Rasenmähroboter finde ich ist keine schlechte Idee, wozu soll man stundenlang riesige Gärten mähen? Autopilot fürs Auto würde sicherlich in Verbindung mit einem weiterhin aufmerksamen Autofahrer die Unfallquote gegen null laufen lassen. Aber muss ja jeder für sich wissen.
      Liebe Grüße
      Denise

      Löschen
  10. Hallo Denise,
    vielen Dank für den interessanten und aufschlussreichen Beitrag. Den Film "Inception" kann ich übrigens auch sehr empfehlen. Es ist einer meiner Lieblingsfilme - und nicht weil Leonardo DiCaprio mitspielt - sondern weil die Thematik einfach genial ist.

    Aber nun zu deiner Frage. Ich denke, dass die Technik immer mehr dominieren wird und dass immer mehr (in meinen Augen) "unnötige" Spielereien auf den Markt geschmissen werden. Im Grunde tun wir der Umwelt damit nichts Gutes. Schließlich muss der ganze Schrott und Müll (wenn die Gerätschaften nicht mehr funktionieren) ja auch irgendwo bleiben. Gegen Elektroautos oder schwebende Autos habe ich nichts einzuwenden, aber viele andere Dinge sind einfach nur Blödsinn. Ich weiß auch nicht, wo das Ganze noch hinführt. Wahrscheinlich werden wir eines Tages "Beam me up, Scotty" rufen und sind dann in Nullkommanichts an einem anderen Ort. ;D

    Nun gut, über dieses Thema könnte ich noch stundenlang diskutieren, aber ich denke, es reicht.

    Liebe Grüße,
    Leelou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Leelou,
      sehr gerne, die Recherche war für mich ebenfalls sehr interessant. Ja, Inception ist richtig cool, ist einer meiner Lieblingsfilme, auch wenn der Traum im Traum im Traum-Kram etwas verwirrend war :)
      Da hast du Recht, vielleicht finden wir ja was, womit der Müll verwertet werden kann. Oder endlich einen verwertbaren Plastikersatz. Ach das Beamen..das würde mir so einige Stunden Schlaf mehr verschaffen,herrlich!
      Liebe Grüße,
      Denise

      Löschen
  11. Natürlich kommen mir da die Klischees wie fliegende Autos und Roboter in den Kopf.
    Allerdings stelle ich mir die Zukunft ziemlich bitter vor. Niemand macht mehr was alleine, Pflanzen sind absolute Seltenheiten und jeder bezahlt mit Chips.
    Arbeit gibt es auch keine, weil die ganzen Maschinen die Arbeit erledigen.
    Zudem werden die Waffen fortgeschrittener und irgendwann wird es vermutlich eh zu einem Atom Krieg kommen.
    Also ich will da nicht leben und meine zukünftigen ur, ur, ur, ur Enkel tun mir schon ziemlich leid.

    LG
    Aileen von Zeilenkompass

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...